19.12.2018 16:32 Uhr

Wie läuft eine ALFA-Mobil Aktion eigentlich ab? Ein Kurzfilm über die Arbeit vor Ort.

Auf Einladung des Projekts Alpha5 der DAA (Deutsche Angestellten Akademie GmbH) war das ALFA-Mobil Team am 14. August zu Gast in Halberstadt.
Dank der Initiative von Natalie Breinert (Projektkoordinatorin DAA) konnte die Aktion von einem Filmteam der Elbe Medienproduktion begleitet werden. Das Ergebnis ist ein schöner Kurzfilm, der die Arbeit zwischen Kooperationspartnern vor Ort und dem ALFA-Mobil Team zeigt.

Passanten ansprechen, Flyer verteilen und das Thema des funktionalen Analphabetismus in der Öffentlichkeit enttabuisieren – typische Abläufe einer Aktion.

Juliane Averdung, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Klaus, ein Kursteilnehmer aus Berlin begleiteten die Aktion und beantworteten Interessierten am Stand Fragen wie
„Wo finde ich den nächsten Kurs?“, „Welchen Rat kann man Betroffenen geben?“ oder „Welche Hilfsmöglichkeiten werden angeboten?“.

Alle Beteiligten sind sich einig: Ein toller Einblick um Betroffenen Mut zu machen,  den ersten Schritt zu gehen!


Juliane Averdung im Interview

Das Video finden Sie hier.